Grill Checkliste

Die nächste Grillparty richtig planen.

Wieviel Fleisch, Salat und Brot brauche ich für eine Grillparty

Checkliste für eine entspannte Grillparty. Planen, Vorbereiten, richtig feiern. Mengenangaben für das Grillen lassen sich gerade bei kleineren Gruppen nicht so gut aufstellen. Wer nur mit vier Gästen grillt, wird diese zudem meist gut kennen und wissen wie viel Bratwurst der einzelne vertilgen kann und ob auch jemand dabei ist, der mit einem kleinen Stück Pute mehr als glücklich ist und einen großen Bogen um Kräuterbutter und Co. macht, um ja kein Gramm Fett zuviel zu essen. Für größere Gruppen gibt es aber folgende Richtwerte für die erforderliche Menge an Fleisch, Salaten, Grillsaucen und Co.

Pro Person rechnet man ein Würstchen von etwa 100 Gramm sowie zwei Fleischstücke oder Spieße mit ebenfalls etwa 100 Gramm. Das macht ca. 300 Gramm Fleisch bzw. Wurst pro Person. Gibt es auch noch Hamburger, kommt es auf die Dicke der Pattys an. Diese wiegen selbstgemacht meist so um die 120 bis 150 Gramm und ersetzen damit gut und gerne ein Stück Fleisch. Dazu kommen natürlich noch die Brötchen, zwischen die die Hamburger geklemmt werden.

Nicht jeder wird eine Grillkartoffel mögen, daher rechnet man etwa eine halbe Kartoffel pro Gast.

Dazu kommen noch etwa 100 bis 150 Gramm Gemüse für den Grill. Das kann Paprika sein aber auch ein Maiskolben, gegrillte Champignons oder Zucchini.

Bei Brot und Co. kommt es auch etwas darauf an, ob es zum Grillen auch sättigende Salate wie Nudelsalat oder Kartoffelsalat gibt. Gibt es sie und schmecken sie auch gut, geht der Verbrauch an Brot bei einer Grillparty doch meist zurück. Dann sollte man nur mit ca. drei guten Scheiben Baguette pro Grillgast rechnen. Gibt es keinen Kartoffelsalat, verdoppelt sich die Brotmenge. An Salaten rechnet man übrigens ca. 100 bis 150 Gramm pro Person.

Bei Saucen, Dips und Kräuterbutter kann man pro Grillgast mit etwa 50 Gramm Verbrauch rechnen.

Dazu kommen noch Ketchup und Senf.

Übersicht Mengen für eine Grillparty

Wer wenig Erfahrung hat, wird sich an diesem Punkt wohl am schwersten tun. Wieviel Würste brauche ich für wieviele Personen, wieviel Fleisch, damit niemand hungert und Kartoffelsalat ist ja eigentlich immer viel zu viel da. Daher hier ein paar Mengenangaben für die Grillparty. Allerdings gilt: Desto kleiner die Gruppe ist, desto größer können die Abweichungen sein. Allerdings hat man in einem solchen Fall ja sicherlich schon Erfahrungen mit seinen Gästen und Erfahrungen ersetzen fast jede Checkliste :-) Ich hab schon super Grillpartys mit Freunden erlebt da gab es nur Würstchen und Hamburger und dazu nur Senf, Ketchup, Mayo und Gurken, Tomaten. Alle wurden satt, alle waren glücklich, Salat war nicht nötig. Für Kinder rechnet man etwa die Hälfte. Meist mögen Kinder auch lieber Würstchen oder Hamburger als komplizierte Spieße.

Tipp Fleisch und Würstchen

Das Grillgut wie Fleisch und Würstchen sollte nicht direkt vom Kühlschrank auf den Grillrost wandern. Am besten so eine halbe bis ganze Stunde (je nach dem wie hoch die Außentemperaturen sind) aus dem Kühlschrank nehmen. Eine gute Idee ist es auch, erst nur etwa 3/4 Fleisch und Co. aus der Kühlung zu nehmen, so kann man die immer noch gekühlten Restbestände entweder dann holen, wenn absehbar ist, das der Hunger am Tisch wirklich groß ist, oder man lässt es eben in der Kühlung und kann dann einen Teil noch einfrieren.

Grillcheckliste zum kostenlosen Download.

grill-checkliste.de | 2017